Communication Enabled Business Processes (CEBP)

Verbesserung der Gästesicherheit mit Alarmen & Mobilgeräten

Die Anzahl an IT Applikationen steigt jedes Jahr und die Einbettung von Kommunikation in softwaregesteuerte Geschäftsprozesse, auch Communication-Enabled Business Processes oder CEBP genannt, optimiert Geschäftsprozesse durch Reduzierung der menschlichen Latenz im Prozessablauf. Jede Applikation übermittelt Ihren eigenen Satz an Informationen, Reporten, Benachrichtigungen und Alarmen. Die Herausforderung ist es, alle diese Informationen im richtigen Format zur richtigen Zeit den richtigen Personen zu präsentieren.

MobiCall ist eine Middleware, die Kommunikation in den bestehenden Geschäftsprozess und das Informations- und Sicherheitssystem des Kunden integriert. MobiCall wurde konzipiert sich mit externen Applikationen wie Funkruf-, Feueralarm-, Gebäudemanagement- und Arbeitsablaufsystemen zu vernetzen. Für jede Schnittstelle oder jeden Alarm kann priorisiert werden was, wann und wie für den eingehenden Event verarbeitet werden soll. Das Ergebnis kann einem Mitarbeiter in Form einer Text- oder Sprachnachricht übermittelt werden, unabhängig von der Technologie der Infrastruktur (DECT, WiFi oder GSM). Es ist auch eine Benachrichtigung per Email, SMS, SNMP oder Relaiskontakt (z.B. für eine Sirene) möglich. Apple IOS, Android und Blackberry Telefone können über spezielle Apps kontaktiert werden.

Konferenzen & Gesprächsmitschnitte

Sprach- und Textnachrichten an (große) Gruppen von mobilen Nutzern zu schicken funktioniert problemlos. Bei einem akuten Ereignis kann sogar automatisch eine Konferenz aller Mitarbeiter eingeleitet werden, außerdem lassen sich Konferenzen mitschneiden.

Mitarbeitersicherheit

Die Kombination von IP DECT Schnurloskommunikation und MobiCall stellt sicher, dass wenn auf einem mobilen Endgerät die SOS-Taste gedrückt wird oder die Totmannschaltung des Gerätes ausgelöst wird, zentral alarmiert wird inkl. der Eskalation über verschiedene Medien wie SMS, Email oder Sprache.

Ortung

Zusätzlich können detaillierte Standortinformationen von Mitarbeitern kommuniziert werden. MobiCall ist in der Lage DECT Endgeräte basierend auf der Position des Access Points an dem diese angemeldet sind zu lokalisieren. Eine noch genauere Methode ist verfügbar wenn MobiCall mit Ekahau RTLS kombiniert wird. In dieser Konfiguration wird der Standort aus den Messungen mehrerer DECT Access Points ermittelt. Dadurch kann Ekahau sehr genaue Angaben machen, wo ein Mitarbeiter Hilfe benötigt, ebenfalls kann Unterstützung sofort versandt werden.